Heinz Korte
-- , Foto: DMK
Heinz Korte
Die größte Molkereigenossenschaft Deutschlands nimmt personelle Umstrukturierungen vor. Heinz Korte wurde zum Aufsichtsratsvorsitzenden ernannt. Der 52-jährige geriet bei seiner Wahl  in den Aufsichtsrat 2015 in die Kritik: Er ist auch Vizepräsident des Niedersächsischen Landvolks. Dieses Amt wird er aber zum Jahreswechsel aufgeben, wenn er sein neues Amt antritt. Er folgt auf Otto Lattwesen, der 17 Jahre lang dem Rat vorsaß.

Ingo Müller
-- , Foto: DMK
Ingo Müller
Lattwesen nahm Stellung zum zweiten Positionswechsel: "Mit Ingo Müller leiten wir den Generationswechsel im Unternehmen ein." Der 44jährige Ingenieur für Milch und Molkereiwirtschaft wird neuer Sprecher der Geschäftsführung. Er ist seit 2011 Leiter der Bereiche Ingredients, des Zentralen Qualitätsmanagements und der Forschung und Entwicklung.  Müller folgt auf Joseph Schwaiger, der den Posten neun Jahre bekleidete.

Die DMK steht im Moment nicht besonders gut da: Nachdem die Molkerei im August europaweit am wenigsten (20,25 ct/kg) an seine Zulieferer gezahlt hatte, kam es im niedersächsischen Edewecht zu Protesten der Milchbauern. Im September kündigte das Unternehmen an, den Preis zumindest wieder auf durchschnittlich 23ct/kg anzuheben. (lm)
stats