Raiffeisen-Stiftung

Stühlerücken im Kuratorium

Franz-Josef Holzenkamp, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), wurde gestern einstimmig zum neuen Vorsitzenden der Amtsperiode 2018 bis 2023 gewählt. „Ich freue mich sehr auf die Arbeit in der Raiffeisen-Stiftung. Mir ist wichtig, die Idee Friedrich Wilhelm Raiffeisens durch unsere Förderprojekte in die Moderne zu transportieren und einer breiten Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Dabei erhalten die Initiativen weiteren Schwung durch das Raiffeisen-Jubiläumsjahr 2018“, so Holzenkamp. Der bisherige Vorsitzende, DRV-Ehrenpräsident Manfred Nüssel, bringt seine Erfahrungen weiterhin als Mitglied des Gremiums ein.

Raiffeisen-Stiftung
Sie fördert insbesondere mit Blick auf die im landwirtschaftlichen Bereich tätigen Raiffeisen-Unternehmen die berufliche Aus- und Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Wissenschaft und Forschung sowie den Nachwuchs im Genossenschaftswesen. Herausragende Initiativen und Leistungen werden durch die Stiftung öffentlichkeitswirksam ausgezeichnet und wissenschaftliche Ergebnisse praxisgerecht vermittelt. (mrs)
Neu im Kuratorium sind auch Yvonne Zimmermann, Vorstandsvorsitzende der Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG), und Axel Lohse, Vorstandssprecher der Stader Saatzucht eG. Weitere Mitglieder des Kuratoriums sind als stellvertretender Vorsitzender Siegfried Mehring, Mitglied des Vorstands des Genossenschaftsverbands – Verband der Regionen, Prof. Reiner Doluschitz, Institut für landwirtschaftliche Betriebslehre der Universität Hohenheim, und Prof. Hermann Kuhlmann, Sachverständiger für die Bereiche Landwirtschaft, Acker- und Pflanzenzucht. (mrs)
stats