Ein Botschafter der Kartoffel: Dr. Kartz von Kameke
-- , Foto: Unika
Ein Botschafter der Kartoffel: Dr. Kartz von Kameke

Den Ehrenpeis der Kartoffelwirtschaft, das Unikat, erhielt Dr. Kartz von Kameke, geschäftsführender Gesellschafter der Saatzucht von Kameke-Streckenthin und langjähriger stellvertretender Vorsitzender der Unika, im Rahmen der Mitgliederversammlung in Berlin.

„Wegen seines über mehrere Jahrzehnte hinweg herausragenden ehrenamtlichen Engagements für die Kartoffelwirtschaft ist Dr. Kartz von Kameke für uns ein ganz besonderer Botschafter der Kartoffel und damit würdiger Preisträger“, erläutert Dr. Heinrich Böhm, stellvertretender Unika-Vorsitzender. Von Kameke hat die Unika im Jahr 2001 nicht nur mit gegründet, sondern als stellvertretender Vorsitzender bis 2014 auch maßgeblich mit gestaltet.

Darüber hinaus setzte sich der Preisträger über viele Jahre auch in anderen Spitzen-verbänden der Agrarwirtschaft für die Belange unseres Sektors ein. Böhm hebt das Engagement im Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter e.V. (BDP) besonders hervor, dem Kameke 16 Jahre vorstand. (az)
stats