Dr. Jörg Hüther (l.) und Markus W. Ebel-Waldmann.
-- , Foto: VDL
Dr. Jörg Hüther (l.) und Markus W. Ebel-Waldmann.

Markus W. Ebel-Waldmann wurde auf der Landesmitgliederversammlung des VDL Berufsverband Agrar, Ernährung, Umwelt im Amt des Vorsitzenden des Landesverbandes Hessen gewählt. Die neue Amtszeit beträgt drei Jahre. Ebel-Waldmann führt den Verband bereits seit 1995. Er ist gleichzeitig seit Mai 2006 Präsident des VDL Bundesverbandes.

Zum stellvertretenden Landesvorsitzenden wählten die Mitglieder Dr. Jörg Hüther vom hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft. Hüther löst den Direktor des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen Andreas Sandhäger ab, der seit 1998 dieses Amt innehatte und nicht mehr kandidierte.

Zum neuen Geschäftsführer wurde Tobias Henkel vom Institut für Agrarpolitik und Marktforschung der Universität Gießen gewählt. Henkel löst den Personalleiter der Vereinigten Hagelversicherung VVaG, Daniel Rittershaus, ab, der seit 2001 dieses Amt innehatte und nicht mehr kandidierte. Die Interessen der Studierenden vertreten künftig die Gießener Anna Völkle, Sarah Gnirß, Michael Schlüter und Leon Lingenberg.

Der VDL ist deutschlandweit der größte berufsständische Zusammenschluss derer, die ein Studium der Agrarwissenschaften, der Ernährungs- und Haushaltswissenschaften, der Landespflege, des Umweltschutzes, des Umweltmanagements oder verwandter Disziplinen abgeschlossen haben oder sich im Studium befinden. Im VDL-Bundesverband mit zehn Landesverbänden sind insgesamt etwa 4.000 Mitgliedern zusammengeschlossen.
stats