Brandenburg

Wendorff neuer Präsident


Henrik Wendorff
-- , Foto: Bauernverband
Henrik Wendorff

Mit 90 Prozent der Stimmen haben die Mitglieder des Landesbauernverbandes Brandenburg (LBV) heute in Falkenberg/Elster den Bioland-Landwirt Henrik Wendorff (50) gewählt. „Ich bin in erster Linie Präsident für alle Landwirte in Brandenburg“, sagte Wendorff. Als Ökobauer bemühe er sich um eine nachhaltige Wirtschaftsweise. Wendorff sieht große Herausforderungen auf sich zukommen. Sein Vorgänger Udo Folgart wollte sich nach 13 Jahren erfolgreicher Arbeit für den Berufsstand nicht noch einmal zur Wahl stellen. Der Agrarökonom Wendorff aus Lietzen bei Seelow in Brandenburg ist Geschäftsführer und Mitgesellschafter der AGW Worin. Der 970 ha große Biolandbetrieb baut unter anderem Roggen und Lupinen an. An die Stelle des bisherigen Vizepräsidenten Wendorff rückte Sven Deter nach. Deter (41) wohnt in Wulkow und bewirtschaftet einen 200 ha großen Betrieb. Er ist Geschäftsführer der Wulkower Agrar GmbH, die sich auf die Fleischrinderzucht spezialisiert hat. Wiedergewählt wurde als zweiter Vizepräsident Heiko Terno (43) aus Kümmritz. Er ist bei der Agrargemeinschaft Klein Radden als Produktionsleiter beschäftigt. Mit einer hohen Zustimmung wurden ferner Ulrich Benedix (39), Geschäftsführer der PG Flämingrind eG Kranephul in Planetal und Lars Schmidt (26), der die Milchviehanlage der BRB Vermarktungs- und Dienstleistungsgesellschaft GmbH in Lietzow und Dietmar Kalz, (62) leitet die ProVeLa GmbH Türkendorf und Agrarland GmbH Felixsee. (da)

Der Vorstand des Landesbauernverbandes Brandenburg mit dem neuen Präsident Henrik Wendorff (5.v.l.)
-- , Foto: da
Der Vorstand des Landesbauernverbandes Brandenburg mit dem neuen Präsident Henrik Wendorff (5.v.l.)
stats