Dr. Volker Wissing
-- , Foto: Archiv
Dr. Volker Wissing

Der rheinland-pfälzische Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing ist erneut zum Vorsitzenden des Ausschusses für Agrarpolitik und Verbraucherschutz des Bundesrats gewählt worden. „Mit dem Ausschussvorsitz ist eine besondere Verantwortung für die Landwirtschaft, den Weinbau und abwechslungsreiche, lebenswerte ländliche Räume als Kern eines strategischen Sektors verbunden“, betonte Wissing. Die Agrarwirtschaft erbringe maßgebliche Leistungen, die allen Bürgerinnen und Bürgern zugute kämen und unverzichtbare Beiträge zur gesellschaftlichen Stabilität leisteten. 

Die Politik stehe deshalb bei der Agrarwirtschaft im Wort und in der besonderen Verantwortung, für Planungssicherheit zu sorgen durch stabile und verlässliche Rahmenbedingungen. Ein nachvollziehbarer, transparenter und möglichst einfacher Rechtsrahmen sei eine wesentliche Voraussetzung für eine zukunftsorientierte, leistungsfähige, moderne und innovative Landwirtschaft. Wissing plädiert auch für die Zeit nach 2020 für eine finanzstarke, möglichst bürokratiearme Gemeinsame Agrarpolitik (GAK) in ihrer bewährten Zwei-Säulen-Architektur. (da)
stats