Agrarhandel

Baywa ernennt frühzeitig neuen Vorstand

Marcus Pöllinger
Foto: Baywa
Marcus Pöllinger

Der Aufsichtsrat der Baywa AG hat die Besetzung des Vorstands ab Ende 2018 geregelt. Dann geht Roland Schuler in den Ruhestand. 

Einstimmig erteilte der Aufsichtsrat Marcus Pöllinger (39), der die Sparte Baustoffe bei der Baywa leitet, das Mandat, zum 1. November 2018 in den Vorstand der Baywa einzutreten. „Ich freue mich sehr, dass wir aus dem Unternehmen heraus eine Führungskraft entwickeln konnten, die das Vertrauen des Aufsichtsrats und des Vorstands für diese Aufgabe gewinnen konnte. Mit der frühzeitigen Nachfolgeregelung ist sowohl für Kontinuität als auch für einen Generationswechsel gesorgt worden“, erläuterte dazu der Vorstandsvorsitzende der Baywa AG, Klaus Josef Lutz.  Pöllinger folgt Vorstandsmitglied Roland Schuler (61), der planmäßig Ende 2018 in den Ruhestand geht. Pöllinger wurde jetzt vom Vorstand mit sofortiger Wirkung zum Generalbevollmächtigten der Baywa ernannt.

Sowohl Schuler als auch Pöllinger werden ihre bisherigen Aufgaben bis zur Stabübergabe in einem Jahr in gewohnter Weise wahrnehmen, teilt die Baywa mit. Schuler ist seit 2002 Vorstandsmitglied der Baywa AG und war davor neun Jahre im Vorstand der WLZ Raiffeisen AG, Stuttgart. Mit der Übernahme der WLZ durch die Baywa AG kam er zur Baywa und reorganisierte das Landtechnikgeschäft. Seit März 2015 verantwortet er in seinem Ressort neben der Landtechnik den Agrarvertrieb oder Digital Farming.

Pöllinger trat 2008 in die Baywa AG ein. Nach einigen Führungspositionen im Konzern übernahm der Betriebswirt 2015 die Leitung des Geschäftsbereichs Baustoffe.
stats