Agrarhandel

Handelspräsenz in der Schweiz nimmt zu


Thomas Bliesener und Augusto Neaime wickeln die Geschäfte für Franke in der Schweiz ab.
Foto: da
Thomas Bliesener und Augusto Neaime wickeln die Geschäfte für Franke in der Schweiz ab.

Das Hamburger Maklerunternehmen Otto F. K. Franke GmbH startet im September mit dem Handelsteam Otto F. K. Franke Schweiz mit Sitz in Lausanne.

Mit diesem Schritt reiht sich Traditionsunternehmen OFK Franke in die internationalen Handelshäuser wie ADM, Bunge, Glencore und Ameropa ein, die von der Schweiz aus ihre Handelsgeschäfte mit Getreide und Ölsaaten abwickeln. OFK Franke  will mit der neuen Gesellschaft in Lausanne den Im- und Export mit den Schwarzmeerländern intensivieren, erläutert Thomas Bliesener gegenüber der agrarzeitung (az). Die internationalen Kunden von Weizen wie beispielsweise Länder in Nordafrika wenden sich überwiegend an die Agrarhandelshäuser in der Schweiz. Bliesener ist neuer Geschäftsführer der Otto F. K. Franke Schweiz Sarl. Sein Partner ist der Brasilianer Augusto Neaime.

Bliesener lebt in der Schweiz und ist seit 42 Jahren im Getreidehandel tätig. Zuletzt war er bei Vicorus Montreux tätig, davor bei Cremer, Richco, und ADM, ehemals A.C. Toepfer International, beschäftigt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats