Amtswechsel

Russland tauscht Agrarminister aus

Dimitri Patruschew führt das Agrarministerium in Moskau.
Foto: Agrarministerium
Dimitri Patruschew führt das Agrarministerium in Moskau.

Ein Handels- und Bankexperte führt jetzt das Moskauer Agrarministerium. Er findet einen dynamischen Wachstumssektor vor.

Dimitri Patruschew ist neuer Landwirtschaftsminister in Russland. Der 40-Jährige bringt ein Managementstudium und eine Ausbildung im diplomatischen Dienst mit Schwerpunkt Weltwirtschaft mit. Gearbeitet hat er anschließend im Transportministerium Russlands, in der staatlichen Auslandsbank sowie in der ebenfalls staatlichen Landwirtschaftsbank (Rosselkhozbank). Patruschew löst Alexander Tkatschjow ab, der das Amt gut drei Jahre innehatte.

Dimitri Patruschew stammt aus St. Petersburg. Er ist Sohn von Nikolaj Patruschew, der zum Freundeskreis des russischen Präsidenten Wladimir Putin zählt.

Nach Informationen des Agrarministeriums in Moskau existieren in Russland gut 205.000 professionelle Landwirtschaftsbetriebe. Der Sektor wächst dynamisch – sichtbar an den hohen Weizenexporten, aber auch an dem geringeren Importbedarf für Fleisch.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats