Marcus Pöllinger verantwortet ab dem 1. Juli 2018 das Agrargeschäft bei der Baywa.
Foto: Baywa
Marcus Pöllinger verantwortet ab dem 1. Juli 2018 das Agrargeschäft bei der Baywa.

Mit dem neuen Agrarjahr gibt es bei der Baywa auch einen neuen Kopf. Marcus Pöllinger übernimmt ab dem 1. Juli von Roland Schuler. Der geht Ende des Jahres in den Ruhestand.

Zum 1. Juli 2018 wird Marcus Pöllinger in seiner Funktion als Generalbevollmächtigter nun bereits die Verantwortung für das Agrargeschäft in Deutschland übernehmen, gibt die Baywa heute bekannt. Hintergrund ist, dass das Agrarjahr 2017/2018 zum 30. Juni endet. Mit dem Beginn des neuen Agrarjahres müssten Entscheidungen getroffen werden, die weit über das Jahresende hinausgehen, so dass Roland Schuler diesen Teil seines Ressorts in zwei Monaten an Marcus Pöllinger abgeben werde, so die Baywa. Das Unternehmen hatte bereits bekanntgegeben, dass Baywa-Vorstand Roland Schuler Ende des Jahres in Rente geht. Der Aufsichtsrat hatte Marcus Pöllinger zunächst erst ab 01. Januar 2019 als Nachfolger bestimmt.

Die Verantwortung für den Bereich Technik sowie IT und Digital Farming liegt bis zum Ende 2018 bei Roland Schuler. Marcus Pöllinger bleibt als Generalbevollmächtigter nach wie vor für das Baugeschäft zuständig und berichtet an den Baywa-Vorstandsvorsitzenden Klaus Josef Lutz.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats