Bauernverband

NFU mit neuer Präsidentin

Foto: NFU

Eine Frau vertritt die Interessen der britischen Farmer in den Brexit-Verhandlungen. An der Spitze des Bauernverbandes NFU steht für die aktuelle Vierjahresperiode Minette Batters.

 

Batters leitet einen Pachtbetrieb in Wiltshire im Südwesten Englands. Es handelt sich um einen Gemischtbetrieb mit Ackerbau und einer 100-köpfigen Mutterkuhherde. Außerdem züchtet sie die Rinderrasse Herefords sowie Schafe. Daneben bietet sie Pensionspferdehaltung an und vermietet ihre historischen Farmgebäude für Hochzeiten und Firmenfeiern. In der Rindfleischvermarktung hat sich Batters bereits mit originellen Kampagnen profiliert. Dazu gehören Initiativen wie 'Ladies in Beef' oder die 'Great British Beef Week'.

Im britischen Bauernverband National Farmers’ Union (NFU) war Batters bisher stellvertretende Präsidentin. Ende Februar 2018 wurde sie für vier Jahre als Nachfolgerin von Meurig Raymond gewählt, der von 2014 bis 2018 Präsident war. Mit Batters wird der NFU das erste Mal in seiner 110-jährigen Geschichte von einer Frau an der Spitze vertreten.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats