Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Generationswechsel in Osnabrück


Auf sie warten im neuen Jahr neue Aufgaben in der DBU: Verwaltungschef Michael Dittrich (l.) wird stellvertretender Generalsekretär, Felix Gruber (r.), neuer Leiter der Abteilung Umwelttechnik.
DBU
Auf sie warten im neuen Jahr neue Aufgaben in der DBU: Verwaltungschef Michael Dittrich (l.) wird stellvertretender Generalsekretär, Felix Gruber (r.), neuer Leiter der Abteilung Umwelttechnik.

Es gibt eine neue Führungscrew um Generalsekretär Alexander Bonde bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Drei Abteilungsleiter-Positionen werden aus Altersgründen neu besetzt.

Die neue Geschäftsführung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück setzt sich zusammen aus dem Finanzchef Michael Dittrich (57), der als Nachfolger von Prof. Dr. Werner Wahmhoff auch stellvertretender Generalsekretär wird. Felix Gruber (53), bisher Leiter der interdisziplinären DBU-Projektgruppe Energie und Referatsleiter für den Deutschen Umweltpreis, übernimmt die vakante Leitung der Abteilung Umwelttechnik. 

Dr. Cornelia Soetbeer (45), zurzeit Leiterin des Teams „Herausforderungen - für Wissenschaft und Gesellschaft“ bei der Volkswagen-Stiftung, wird zum Herbst Leiterin der Abteilung Umweltkommunikation und Kulturgüterschutz.  Dr. Maximilian Hempel (57), DBU-Referatsleiter Umweltchemie, wird – wie Gruber zum 1. April – Leiter der Abteilung Umweltforschung und Naturschutz und Nachfolger von Prof. Dr. Werner Wahmhoff. 

Dr. Max Hempel, neuer Leiter der Abteilung Umweltforschung und Naturschutz sowie Dr. Cornelia Soetbeer, neue Leiterin der Abteilung Umweltkommunikation und Kulturgüterschutz
DBU
Dr. Max Hempel, neuer Leiter der Abteilung Umweltforschung und Naturschutz sowie Dr. Cornelia Soetbeer, neue Leiterin der Abteilung Umweltkommunikation und Kulturgüterschutz

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats