Deutsche Saatveredelung

Nachfolge für Angenendt eingeleitet

Die Deutsche Saatveredelung AG (DSV) regelt die Nachfolge im Vorstand. Wenn Johannes Peter Angenendt im Sommer 2019 ausscheidet, folgt ein international erfahrener Manager.

 

Mit einem neuen Vorstandsmitglied stellt die DSV die Weichen für die Zukunft. Zum 1. Juni 2018 ist Dr. Eike Hupe in den Vorstand berufen worden. Der 43-Jährige stammt gebürtig aus der Region Bielefeld, studierte in Braunschweig Chemie und promovierte in München. Auf seinem beruflichen Lebensweg arbeitete er in leitenden Positionen international operierender Unternehmen. Unter anderem war er in Sambia Direktor für die BASF und betreute in dem afrikanischen Land auch die Pflanzenschutzsparte.  

Dr. Eike Hupe soll auf Johannes Peter Angenendt folgen
Foto: DSV
Dr. Eike Hupe soll auf Johannes Peter Angenendt folgen


Hupe wird ab dem 1. Juni bei der DSV schrittweise die Verantwortung für die Ressorts Züchtung sowie Marketing und Vertrieb von Johannes Peter Angenendt übernehmen. Angenendt plant, im Sommer 2019, nach dann mehr als 40-jähriger Tätigkeit für die DSV, in den Ruhestand zu wechseln. Die DSV ist mit rund 167 Mio. € Jahresumsatz eines der führenden Pflanzenzuchtunternehmen Deutschlands.

stats