Gala-Abend der agrarzeitung

Christian Dreyer Agrarunternehmer des Jahres


Bernhard Krone (rechts) würdigte den den Preisträger Christian Dreyer.
Theodoro da Silva
Bernhard Krone (rechts) würdigte den den Preisträger Christian Dreyer.

In zwei Jahrzehnten hat Christian Dreyer den Familienbetrieb zu einem international agierenden Unternehmen weiterentwickelt, das mit seinen Innovationen zahlreiche Preise gewinnen konnte.

In diesem Jahr geht der Preis „Agrarunternehmer des Jahres“ an Christian Dreyer, einer der  Geschäftsführer der Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co.KG mit Sitz in Hasbergen-Gaste. Mit Weitblick und wegweisenden Konzepten hat Christian Dreyer das traditionsreiche Unternehmen, das 1883 gegründet wurde und seitdem in Familienbesitz ist, weiterentwickelt und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt. Vergeben wurde die Auszeichnung zum sechsten Mal von dem Fachmedium agrarzeitung (dfv Mediengruppe). Die Preisverleihung fand am 10. November im Rahmen des festlichen Gala-Abends der agrarzeitung (az) im Vorfeld der Messe agritechnica in Hannover statt.

Gala-Abend der agrarzeitung: Klima, Preise und regionale Küche


Seit 20 Jahren an der Spitze des Unternehmens

Getreu dem Leitspruch des Firmengründers „Wir müssen hinaus in die Welt“ wurde die internationale Präsenz des Unternehmens unter der Ägide des Wirtschaftsingenieurs Christian Dreyer, der 1999 die Geschäftsführung übernahm, sukzessive ausgebaut. Neben Vertriebsstandorten in Großbritannien, Frankreich, Kanada sowie China kamen Beteiligungen und weitere Standorte in der Ukraine, Jugoslawien, Russland und Ungarn hinzu.

Vier Fünftel des Umsatzes im Ausland erzielt

So erzielte Amazone in den zwei vergangenen Jahren Rekordumsätze. Der Exportanteil des Unternehmens konnte von 35 auf rund 80 Prozent des Umsatzes gesteigert werden. Exportiert wird in rund 70 Länder. Kontinuierlich investierte Dreyer zudem in moderne Technik, Logistik und Fertigung.

Zahlreiche Medaillen der DLG

Die Innovationskraft des Unternehmens zeigt sich an den zahlreichen Auszeichnungen für dessen Landtechnik-Entwicklungen, die auch die Landwirtschaft geprägt haben. Mehr als 30 Gold- und Silber-Medaillen hat Amazone bei den letzten agritechnica-Ausstellungen erhalten. Im Ausland sind die Landtechniklösungen aus dem niedersächsischen Hasbergen-Gaste ebenfalls gefragt und wurden auch in Ungarn, Polen und Russland ausgezeichnet.

Die agrarzeitung zeichnet jährlich unternehmerisch tätige Persönlichkeiten aus Landwirtschaft, Handel und Industrie aus, die mit ihrem vorausschauenden und richtungweisenden Handeln ihr Unternehmen sowie die Agrarbranche über lange Jahre geprägt und wichtige Innovationsimpulse gesetzt haben. Eine unabhängige Jury, die sich aus namhaften Branchenvertretern zusammensetzt, wählt den „Agrarunternehmer des Jahres“.

 

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

stats