Theresa Villiers macht sich für einen schnellen Brexit stark.
Foto: Conservative Party
Theresa Villiers macht sich für einen schnellen Brexit stark.

Die 51-jährige Theresa Villiers führt ab sofort das britische Landwirtschaftsministerium. Die Juristin unterstützt den schnellen Brexit.

Der neue Premierminister Boris Johnson hat die konservative Politikerin und klare Brexit-Befürworterin, die sich gegen den Backstop-Plan für Nordirland ausgesprochen hat, in dieser Woche ins Amt berufen.

Mehrjährige Regierungserfahrung

Von Mai 2010 bis September 2012 war sie Staatssekretärin im Verkehrsministerium und von September 2012 bis Juli 2016 Ministerin für Nordirland. Seit 2005 gehört die Juristin dem britischen Unterhaus an. Zuvor war sie sechs Jahre für die Konservativen im Europaparlament.

Sie sei bereit, einen Brexit ohne Deal zu unterstützen, wird die neue Landwirtschaftsministerin zitiert. Ihr Vorgänger an der Spitze des Agraressorts, Michael Gove, wurde zum „Kanzler des Herzogtums Lancaster“ ernannt, mit dem der Dienst als Minister für das Kabinettsbüro verbunden ist.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats