Jobwechsel

Arla hat neuen Deutschland-Chef


Markus Mühleisen ist jetzt für das Deutschland- und Österreich-Geschäft von Arla verantwortlich.
Foto: Arla
Markus Mühleisen ist jetzt für das Deutschland- und Österreich-Geschäft von Arla verantwortlich.

Der Molkereiriese holt einen Lebensmittelexperten in die Chefetage. Markus Mühleisen verantwortet ab dem ersten März 2018 das gesamte Geschäft von Arla Foods in Deutschland und Österreich. 

Mühleisen soll vor allem die Good Growth Strategie 2020 vorantreiben. Arla will damit in Deutschland das Markenwachstum beschleunigen und das Exportgeschäft ausbauen. Die vergangenen elf Jahre war der 51-Jährige in verschiedenen Führungspositionen beim Lebensmittelkonzern General Mills (u.a. Häagen-Dazs, Yoplait Joghurt, Knack & Back) tätig. Davor arbeitete der studierte Wirtschaftswissenschaftler acht Jahre in zahlreichen Führungspositionen bei Nestlé Cereals in Frankfurt am Main und in Asien. „Als Führungspersönlichkeit hat er eine hervorragende Bilanz beim Umsatz- und Ertragswachstum unter schwierigen Marktbedingungen", sagt Peter Giørtz-Carlsen, Executive Vice-President Europe bei Arla Foods. 

Mühleisens Vorgänger Winfried Meier wird Arla Ende April 2018 verlassen. Eine Entscheidung, die Winfried Meier und Arla Foods gemeinsam getroffen haben, heißt es von Unternehmensseite. Bei der Fusion von Arla Foods und Milch-Union Hocheifel habe er eine Schlüsselrolle gespielt. Damit habe er den Weg für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft geebnet. Daher sei nun die richtige Zeit für den Wechsel“, so Giørtz-Carlsen.

stats