Dr. Rolf Peters (r.) übergibt die Leitung der Kartoffel-Versuchsstation an Dr. Carsten Emmann
Foto: Landwirtschaftskammer Niedersachsen / Wulf
Dr. Rolf Peters (r.) übergibt die Leitung der Kartoffel-Versuchsstation an Dr. Carsten Emmann

Dr. Rolf Peters geht Ende Mai in den Ruhestand. Neuer Ansprechpartner in Niedersachsen rund um die Kartoffel wird Dr. Carsten Emmann.

Nach über 35-jähriger Tätigkeit in  Dethlingen, darunter mehr als 25 Jahre als Leiter der Versuchsstation, wird Dr. Rolf Peters zum 31. Mai in den Ruhestand gehen. „Kaum ein Name ist in Deutschland so eng verbunden mit der Kartoffel wie der von Dr. Peters“, würdigte Kammerpräsident Gerhard Schwetje die Verdienste seines scheidenden Mitarbeiters. Ihm sei es in besonderer Weise gelungen, die Versuchsstation in Dethlingen als Anlaufstelle für die gesamte Kartoffelwirtschaft fest zu etablieren. Wenn Niedersachsen heute das Kartoffelland Nummer 1 in Deutschland sei, dann habe Dr. Peters intensiv daran mitgewirkt.

Nachfolger ist Dr. Carsten H. Emmann. Er wird die Versuchsstation leiten und bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen dem Sachgebiet Hackfrüchte mit dem Schwerpunkt Kartoffeln vorstehen. Der 35-jährige stammt von einem kartoffelanbauenden Betrieb nahe Dethlingen. Während seiner landwirtschaftlichen und universitären Ausbildung sammelte er umfassende Erfahrungen im Kartoffelanbau. In dem anschließenden Promotionsstudium forschte er hauptsächlich zur Bioenergieproduktion und zum landwirtschaftlichen Bodenmarkt. Nach seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung in Göttingen folgten zwei Beschäftigungen in der landwirtschaftsnahen Wirtschaft. Zuletzt begleitete er als Agrarkundenbetreuer einer Großbank in Hannover Landwirte in den neuen Bundesländern.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats