Das verjüngte Team der MEG Milch Board: Neues Vorstandsmitglied Frank Lenz (2.v.l.) und Dr. Philipp Groteloh als neuer Geschäftsführer (4.v.l.)
Foto: MEG
Das verjüngte Team der MEG Milch Board: Neues Vorstandsmitglied Frank Lenz (2.v.l.) und Dr. Philipp Groteloh als neuer Geschäftsführer (4.v.l.)

Bei der Milcherzeugergemeinschaft MEG Milch Board zieht ein junger Milchviehhalter in den Vorstand ein. Auch ein neuer Geschäftsführer wurde gefunden.

Die Delegierten der MEG Milch Board haben in Göttingen ihr Führungsteam neu aufgestellt. Frank Lenz rückt in den Vorstand auf. Dr. Philipp Groteloh wird neuer Geschäftsführer.

Lenz ist 38 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei Kindern. Er bewirtschaftet einen Milchviehbetrieb in Schinne, Sachsen-Anhalt, mit 370 Milchkühen. Lenz will die Zusammenarbeit mit anderen Verbänden auf Grundlage von Gemeinsamkeiten voranbringen und sagt dazu: „Im Vordergrund steht das gemeinsame Ziel, eine Entlastung auf die Betriebe zu bringen. Verbandsinteressen müssen dafür nicht identisch sein. Das große Ziel, als starke Gemeinschaft von Milcherzeugern verschiedener Verbände gemeinsam die Zukunft zum Wohle unserer Betriebe und Familien zu gestalten eint uns – und das nutzen wir.“

Frank Lenz ersetzt Axel Walterschen im Vorstand. Er kann wegen einer betrieblichen Umstrukturierung seine Vorstandsarbeit nicht fortsetzen. Der MEG-Vorstandsvorsitzende Peter Guhl bedauert das Ausscheiden Walterschens. Er habe unter anderem viel für die europaweite Vernetzung der MEG Milch Board getan. 

Der bisherige Geschäftsführer Rainer von Hößlin hat seine Tätigkeit für die MEG Milch Board aus gesundheitlichen Gründen beendet. Dessen Aufgaben übernimmt der Jurist Dr. Philipp Groteloh. Er sei ein ausgewiesener Kenner der Milchszene, der für uns schon viele Jahre als Vertragsanwalt tätig war, erklärt Peter Guhl. 

stats