Pflanzenzucht

Auszeichnung für Päpstliche Akademie

Der Vorsitzende der Gregor Mendel Stiftung Peter Harry Carstensen (links) freut sich mit dem Preisträger Professor Marcelo Sánchez Sorondo.
Foto: J_Struck
Der Vorsitzende der Gregor Mendel Stiftung Peter Harry Carstensen (links) freut sich mit dem Preisträger Professor Marcelo Sánchez Sorondo.

Die Gregor Mendel Stiftung hat ihren Innovationspreis verliehen. Die Auszeichnung erhielt der Kanzler der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften, Monsignore Professor Marcelo Sánchez Sorondo.

Der Vorsitzende des Kuratoriums der Gregor Mendel Stiftung, Peter Harry Carstensen, betonte in seiner Laudatio das Wirken der Päpstlichen Akademie in ihrer Verantwortung für die Entwicklung der Welt. "Das Bewusstsein, dass Wissenschaft als Innovator in der Vergangenheit viel geschaffen hat, sollte positiv stimmen, dass auch künftig Lösungsansätze gefunden werden können", so Carstensen. Die Päpstliche Akademie sehe er als wichtigen Impulsgeber und Brückenbauer.

In seiner Dankesrede hob Prof. Sánchez Sorondo hervor, dass Wissenschaft und Forschung Hauptmotor für den notwendigen Fortschritt seien. Er sieht die Aufgabe der Päpstlichen Akademie in der Verfolgung wissenschaftlicher Fortschritte und in der ethischen Einschätzungen von Innovationen. Die Zukunft der Ernährungssicherung beruhe zweifellos auf dem wissenschaftlichen Ansatz, auch in der Pflanzenzüchtung. Dabei mahnte er jedoch an, dass durch die Fortschritte weder der Mensch noch die Biodiversität beeinträchtigt werden dürften. 

Die Preisverleihung fand statt im Rahmen der 73. Jahresmitgliederversammlung des Bundesverbandes Deutscher Pflanzenzüchter (BDP), die anlässlich des Beginns einer neuen Legislaturperiode in Berlin abgehalten wurde.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats