Rückzug

CEO verlässt Eurochem Gruppe


Gerade erst angefangen und schon wieder weg: Dmitry Strashnov hat Eurochem verlassen
Foto: Eurochem
Gerade erst angefangen und schon wieder weg: Dmitry Strashnov hat Eurochem verlassen

Der Eurochem-Vorstandsvorsitzende Dmitry Strashnov ist mit sofortiger Wirkung aus dem Düngemittelkonzern ausgeschieden. Als Ursache werden persönliche Gründe angegeben.

Kurzes Zwischenspiel für den ehemaligen Generaldirektor der russischen Post. Dmitry Strashnov hatte zum 1. Juli 2018 die Funktion als Chief Executive Officer (CEO) der Eurochem Gruppe im schweizerischen Zug übernommen. Nach knapp drei Monaten im Amt ist diese berufliche Episode für den 51-Jährigen bereits wieder beendet. Strashnov verlässt den Agrochemiekonzern aus persönlichen Gründen, wie es in einer Mitteilung heißt.

K
uzma Marchuk, CFO der Gruppe, wurde zum geschäftsführenden CEO ernannt. Der Vorstand hat mit der Suche nach dem Nachfolger von Strashnov begonnen.  Der Vorstand bedauere, aber verstehe Dmitrys Entscheidung, die Gruppe zu verlassen, heißt es aus dem Unternehmen. Er sei ein starker Stratege und Manager und man wünsche ihm alles Gute für die Bewältigung der entstandenen Umstände. 

Strashnov kam erst im November 2017 als Chief Operating Officer zu Eurochem in die Schweiz. Zuvor war er von 2013 bis 2017 Manager bei der russischen Post.

 

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats