Martin Schuldt ergänzt als COO den Vorstand der RWZ.
RWZ
Martin Schuldt ergänzt als COO den Vorstand der RWZ.

Vorstandschef Christoph Kempkes und Finanzvorstand Joachim bekommen Verstärkung. Das neue Vorstandsmitglied war bei Cargill, bevor es zur RWZ kam.

Der Aufsichtsrat der Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ) hat in seiner Sitzung am Dienstag Martin Schuldt zum neuen Vorstandsmitglied berufen. Der 55-Jährige Agraringenieur ist somit als Vorstand für das Operative Geschäft (Chief Operating Officer – COO) der dritte im Bunde neben dem Vorstandsvorsitzenden Christoph Kempkes (50) und Finanzvorstand Joachim Rabe (58).

Schuldt ist seit Januar 2018 in der RWZ tätig und führt als Gesamtleiter Agrarvertrieb neben den RWZ-Vertriebsgruppen auch die Geschäftsbereiche Agrarerzeugnisse sowie Pflanzliche Produktion, wie der Kölner Agrarhändler weiter bekanntgab. Zuvor sei er nahezu 20 Jahre in „führenden Funktionen im nationalen und internationalen Agrarhandel“ für Cargill tätig gewesen. Vor dem Wechsel zur RWZ war der zweifache Familienvater General Manager für das Ukraine-Geschäft bei Cargill in Kiew. 

„Martin Schuldt ist eine starke Ergänzung des Vorstandsteams. Er bringt beste Voraussetzungen mit, um mit gezielten Impulsen das Agrargeschäft der RWZ aus Kundensicht attraktiv weiterzuentwickeln“, kommentierte Christoph Ochs, RWZ-Aufsichtsratsvorsitzender, die Berufung von Schuldt.

Die Kölner bezeichnen die Erweiterung des Vorstands als „logische Schlussfolgerung im Zuge der Neuausrichtung der RWZ zugunsten ihres Kerngeschäftes rund um Landwirtschaft, Wein- und Gartenbau“.

 

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats