Tiernahrungsproduzent

Deuka gewinnt Eisner zurück


Die Deutsche Tiernahrung Cremer (deuka) hat einen neuen Fachmann für Rinderernährung. Der promovierte Agrarökonom Ivan Eisner soll in Zukunft die Qualität der Rinderernährung sicherstellen.

Dr. Ivan Eisner wechselt ab September von Kemin zur Deutschen Tiernahrung Cremer nach Düsseldorf. Eisner wird sich mit dem Produktmanagement beim Thema Ernährung für Rinder beschäftigen. Eisner studierte an der Christian-Albrecht-Universität in Kiel Agrarwirtschaft und promovierte dort. Anschließend war er von 2007 bis 2009 bei deuka beschäftigt, wechselte im Anschluss dennoch zu Kemin. Er arbeitete dort als Technical Service Manager für Wiederkäuer. Nun kehrt er nach Düsseldorf zurück. „Mit Dr. Eisner konnten wir einen hervorragenden Rinderexperten für uns wiedergewinnen“, so Georg Riewenherm, Leiter des Produktmanagement von deuka.

Deuka produziert laut eigener Aussage 2,9 Mio. t Mischfutter an 14 Standorten. Rinderfutter stellt mit einem Anteil von 1,2 t den größten Anteil im Sortiment dar.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats