Blattläuse

Rapsbestände kontrollieren!


Im Osten und Nordosten Deutschlands ist in den aufgelaufenen Rapsbeständen ein Befall mit Blattläusen zu beobachten. Auf der Blattoberfläche sind Blattläuse nicht zu finden.

 

Die Blattläuse befinden sich auf der Blattunterseite. Befallene Pflanzen haben oft lila verfärbte und leicht kräuselnde Blätter. Die Blattläuse verursachen direkten Saugschaden, was bei massivem Befall und unter trockenen Bedingungen, wie im Jahr 2016, zu Pflanzenausfällen führen kann. Außerdem können Blattläuse das Wasserrübenvergilbungsvirus (TuYV) übertragen. Durch den Virusbefall werden die Leitbahnen verstopft. Dadurch kommt es zu Störungen des Nährstoff- und Wassertransportes in der Pflanze. Das Ausmaß des Schadens hängt sehr stark von den Frühjahrsbedingungen ab. Ungünstige Witterungsbedingung (Frost, Nässen, Trockenheit) wirken sich auf die befallenen und somit geschwächten Pflanzen immer stärker aus.

Eine Bekämpfung mit Pyrethroiden ist nahezu wirkungslos gegen Blattläuse auf der Blattunterseite. Biscaya hat eine Notfallzulassung gegen Blattläuse.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats