Getreide

Flache Ablage bei Spätsaaten


Die Ablagetiefe hat einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Pflanzen.
Foto: Horsch
Die Ablagetiefe hat einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Pflanzen.

Die Bedeutung der Saattiefe im Getreideanbau wird oftmals unterschätzt. Dabei kann eine nicht optimale Ablagefläche weitreichende Folgen für die Pflanzengesundheit haben.

Mit der Ablagetiefe werden folgende Vorgänge und Merkmale beeinflusst:
  • Auflaufdauer
  • Bestockungsintensität
  • Triebstabilität
  • Homogenität der Triebe
  • Anfälligkeit gegen Halmbasiskrankheiten (Pseudocercosporella (Halmbruch), Rizoctonia (Spitzer Augenfleck) und Fusarien)

Auswirkungen nicht optimaler Saazgutablage

Bei zu tiefer Ablage (tiefer als 3 cm):

  • längere Auflaufzeit (pro cm 20 °C Temperatursumme)
  • späterer Auflauf = weniger Zeit zum Bestocken, weniger Herbsttriebe
  • tiefe Ablage führt zu auxinlastigen Pflanzen mit langen dünnen Herbstblättern
  • hohe Auxinkonzentration vermindert die Bestockung und die Triebstabilität
  • Folge: ungleichmäßig entwickelte Triebe einer Pflanze
  • größere Angriffsfläche und bessere Befallsbedingungen für Halmbasiskrankheiten

Zu flache Ablage (flacher als 1 cm):

  • weniger Halmbasiskrankheiten
  • zu intensive Bestockung und "Rasenbildung“ mit vielen kurzen Trieben
  • hohes Risiko durch Bodenherbizide

Optimal ist eine Ablage von 2 +/- 0,5 cm. Auf Standorten mit sehr hoher Belastung mit Halmbasiskrankheiten sollte eine flache Ablage zwischen 1,5 und 2 cm angepeilt werden.

Auch je später der Saattermin, umso wichtiger ist eine flache Ablage, um Zeit für die Bestockung zu gewinnen. Der Weizen benötigt 90 °C-Tage Temperatursumme zum Auflaufen. Wird diese um 20°C verlängert, läuft das Getreide bei 7°C (z.B. im November) um 3 Tage später auf und verliert einen Trieb pro Pflanze.

Wann ist eine Ablage unter 3 cm zu empfehlen?

  • Boden in 4 cm erst ausreichend feucht für die Keimung
  • in den kommenden 14 Tagen kein Regen in Sicht

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats