Weiße Blattspitzen

Nichtimmer ist der Frost schuld

Eine ausreichende Kupferversorgung vermindert die Gefahr von weißen Blattspitzen.
IMAGO / Westend61
Eine ausreichende Kupferversorgung vermindert die Gefahr von weißen Blattspitzen.

Immer wieder sind in Getreide-, vor allem Wintergerstenbeständen verdrehte, weiße bzw. vertrocknete obere Blattspitzen zu finden sind. Auf sandigen und/oder humosen Flächen - wie früheren Wiesenumbrüchen - traten stärkere Auswinterungsschäden auf.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats