Die Niederschläge der letzten Tagen bewirkten eine Durchfeuchtung der obersten Bodenschicht. Der feuchte Boden sollte für die Vorauf- bis frühe Nachauflaufspritzung von Herbiziden im Mais genutzt werden.

Auf Standorten mit hohem Unkrautdruck wirken Splittingmaßnahmen besser gegen Unkräuter und sind verträglicher für den Mais. Durch die Vorlage entsteht mehr Spielraum für die Folgebehandlungen: Unkräuter mit geringen Temperaturansprüchen (Ausfallraps, Kamille, Ehrenpreise, Vogelknöterich) und aus tieferen Schichten keimende Unkräuter wie Klettenlabkraut laufen i.d.R. vor dem Mais auf und entwickeln sich schneller. Dadurch konkurriere diese Unkräuter frühzeitig mit den Maispflanzen um Wasser und Nährstoffe.
Nach der Vorlage können die Eisheiligen mit häufig kalter, sonnenscheinarmer Witterung abgewartet werden. Maßnahmen in diesem Zeitraum führen meist zu einer starken Stoffwechselbelastung der Maispflanzen und stoppen dessen Entwicklung.

Zudem erreichen Bleacher (Triketone-Mittel) bei schwacher Sonneneinstrahlung und kühlen Temperaturen oft nicht die erwünschte Leistung. Bei der Erstspritzung im VA bis EC 11 sind Terbuthylazin gegen dikotyle Unkräuter sowie die Hirsespezialisten S-Metalachlor, Dimethenamid oder Pethoxamid die Basiswirkstoffe, die hauptsächlich über den Boden wirken. Dazu reichen 40 bis 70 % der zugelassenen Aufwandmengen. Das S-Metolachlor hat unter den Hirseherbiziden die längste Dauerwirkung. Selbst bei geringer Bodenfeuchte (taufeuchter Boden) wirken das Metalachlor und das Dimethanamid noch ausreichend gut. Dimethenamid hat auch sehr gute Wirkung gegen dikotyle Unkräuter.

Das Flufenacet, auch das Pethoxamid benötigen für eine sichere Wirkung mehr Bodenfeuchte. Gegen Ackerfuchsschwanz bietet sich die Kombination von Flufenacet und Terbuthylazin an. Gegen bereits aufgelaufene Gräser, z.B. bei Direktsaat, ist eine Zumischung von Glyphosat-Mittel sinnvoll. Diese können bis 4 Tage nach der Saat zugemischt werden. Ist der Mais bereits im Auflaufen kann Bromoxynil gegen Ausfallraps oder Windenknöterich zugemischt werden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats