Die neue Fördermaßnahme soll den Erhalt der vielfältigen Kulturlandschaften in Baden-Württemberg unterstützen. „Gerade in Mittelgebirgsregionen mit erschwerten Bewirtschaftungsbedingungen wie dem Schwarzwald oder der Schwäbischen Alb ist diese Förderung wichtig“, sagte Naturschutzminister Alexander Bonde in Stuttgart. Wiesentäler und Weiden sollten damit offen gehalten werden, Streuobstwiesen, Heiden und Moore durch eine nachhaltige wirtschaftliche Nutzung erhalten bleiben.

Die Antragsformulare sind unter www.landwirtschaft-bw.info abrufbar. Die Förderung wird landesweit angeboten. Sie findet im Rahmen der Landschaftspflegerichtlinie (LPR) statt. Gefördert werden Investitionen in die Tierhaltung sowie der Erwerb technischer Anlagen und Hangspezialmaschinen für die Bewirtschaft von Steillagen. (az)
stats