Nordhessen

100 Rinder sterben bei Stallbrand


Ein Großbrand auf einem Bauernhof in Edertal (Kreis Waldeck-Frankenberg) hat am frühen Morgen für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungskräften gesorgt. Das Feuer war gegen 5 Uhr am Morgen von Autofahrern entdeckt worden, die die Bewohner und die Feuerwehr alarmierten. Die Einsatzkräfte konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Die Wirtschaftsgebäude des Fachwerkhofes wurden dagegen zerstört, berichten lokale Medien. In einem Stallgebäude kam für rund 100 Rinder jede Hilfe zu spät. Zwar konnten sich einige Tiere ins Freie retten. Sie wurden aber wegen der schweren Verletzungen von einer Tierärztin von ihrem Leiden erlöst. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (SB)
stats