Bayerische Warenbörse

Europäische Ökofachmesse geplant


Im kommenden Mai soll eine internationale Fachmesse für  Getreide und Rohstoffe aus der Biobranche in München eröffnen.

Die für 2019 geplante Öko-Fachmasse "Munich Organic" soll europäischen Produzenten, Agrarhändlern und Vertretern der Lebensmittelindustrie Gelegenheit geben sich zwei Tage lang über ökologisch erzeugtes Getreide und Ölsaaten auszutauschen. Trade, Supply und Logistics sollen im Mittelpunkt des Treffens stehen. Das gab der Präsident der  Bayerischen  Warenbörse, Christian Plössl, heute auf der 26. Internationalen Bayerischen Warenbörse in München bekannt. Ziel ist es,  dieser Klientel aus Europa die Möglichkeit des Knüpfens neuer Kontakte zu bieten.

Wichtig ist den Organisatoren aus München, ein Format für das Fachpublikum dieser Branche zu etablieren. Workshops und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen sind während der Veranstaltung zusätzlich vorgesehen. Geplant ist ein Termin im Mai, wenn mögliche Ernteerwartungen bereits diskutiert werden können. Der genaue Termin wird bald bekannt gegeben. „Deutschland ist ein Zuschussgebiet für  ökologisch erzeugte Produkte mit einer sehr gut ausgebildeten  Verarbeitungsindustrie und der Markt wächst. Dieser Entwicklung wollen wir Rechnung tragen“, so Plössl.

Auf der Veranstaltung heute haben sich rund 400  Teilnehmer zu einem  Gedankenaustauch zu den aktuellen Getreidemärkten in München getroffen.

Branchentreff: Bayerische Warenbörse


Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats