Landwirte und Winzer in Rheinland-Pfalz warten auf Steuererstattungen für Agrardiesel aus dem Jahr 2014. Dem Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd (BWV) mahlen die Mühlen der Bürokratie in diesem Fall zu langsam: Gerade vor dem Hintergrund der niedrigen Erzeugerpreise und damit verbundenen Liquiditätsengpässen, müsste die Auszahlung beschleunigt werden, fordert BWV-Präsident Eberhard Hartelt. Denn die Landwirte seien auf eine zügige Auszahlung der Agrardieselvergütung angewiesen, da sie diese bei ihren Finanzplanungen fest mit einrechnen.

Die Frist zur Antragsstellung endete vor mehr als zwei Monaten, viele Betriebsleiter hätten ihren Antrag aber schon wesentlich früher gestellt, so Hartelt. Trotzdem sei eine Auszahlung in vielen Fällen noch nicht erfolgt. Der Verbandspräsident hält zudem für problematisch, dass es grundsätzlich keine Rückmeldung durch das Hauptzollamt gebe, ob ein Antrag eingegangen sei und korrekt gestellt wurde. „Unsere Betriebsleiter können nur hoffen, dass alles vollständig angekommen ist“, sagt Hartelt. (az)
stats