Pflanzenschutzverbot

Agrarausschuss stellt sich quer

Zahlreiche Europaabgeordnete im EP-Agrarausschuss wollen den delegierten Rechtsakt der EU-Kommission zum Greening stoppen. Nach einer heftigen Debatte mit der EU-Kommission zeichnet sich eine Mehrheit im EP-Agrarausschuss für die Zurückweisung des delegierten Rechtsakts ab. Jedenfalls sind die die größeren Fraktionen der Christdemokraten und der Sozialdemokraten dafür. Gewissheit wird man am 30. Mai bekommen, an dem eine Abstimmung im Ausschuss geplant ist. Zudem muss Mitte Juni noch das Plenum des EP zustimmen, um das Vorhaben der EU-Kommission zu stoppen. Den delegierten Rechtsakt kann das Parlament nur als Ganzes akzeptieren oder zurückweisen. Im Falle einer Blockade wären auch andere Vereinfachungen des Greenings gestoppt. Dazu gehören einheitliche Breiten von Randstreifen und einfachere Fristen für Zwischenfrüchte, mit denen die Abgeordneten durchaus einverstanden sind. (Mö)  
stats