Vereinigtes Königreich

Agrarbranche gegen harten Brexit

In einem offenen Brief an Premierministerin Theresa May haben sich in dieser Woche alle vier regionalen Bauernverbände zusammen mit 71 Unternehmen der Ernährungsindustrie und des Handels gegen einen harten Brexit ausgesprochen. Die Branche macht geltend, dass sie eine Wirtschaftskraft von umgerechnet rund 110 Mrd. € vereinigt und mehr als 925.000 Menschen beschäftigt. Damit sei sie der größte Produktionssektor noch vor der Automobilindustrie und dem Luftfahrtsektor.

Für die Exporte sei auch nach einem EU-Austritt der zollfreie Zugang zum EU-Binnenmarkt von zentraler Bedeutung. Denn dorthin gehen rund 75 Prozent aller britischen Agrar- und Lebensmittelexporte. Gleichermaßen machen sich die Bauernverbände und die Lebensmittelindustrie dafür stark, für Saisonarbeitskräfte aus EU-Ländern einen erleichterten Zugang zum britischen Arbeitsmarkt zu schaffen. Insbesondere müssten EU-Beschäftigte, die bereits im Vereinigten Königreich arbeiten, ohne Auflagen bleiben dürfen. (db)
stats