Niedersachsen

Agrarressort übernimmt Verbraucherschutz

Der Schutz der Verbraucher in Niedersachsen wird neu geregelt.  Nach einem Kabinettsbeschluss ist die Zuständigkeit dafür vom Wirtschaftsministerium in das Landwirtschaftsministerium verlagert worden. Dies betrifft auch die Verbraucherzentrale Niedersachsen (VZN), teilt das Agrarministerium mit.

"Mit dem neuen Ressortzuschnitt bündeln wir die Zuständigkeiten unter einem Dach und stärken den Verbraucherschutz gleichzeitig erheblich", wird Agrarminister Christian Meyer zitiert. 

Die VZN erhält den Angaben zufolge künftig mindestens 1,5 statt bisher 1,0 Mio. € für ihre Arbeit als Beratungsistitution und Lobby der Verbraucher. Es sei wichtig, dass die Einrichtung Planungssischerheit habe und ihr Beratungsangebot fit für die Zukunft machen könne, so Meyer.

Noch vor der Sommerpause werde das Ministerium eine neue Verbraucherkommission einsetzen. Darin sollen Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Gewerkschaften, Verbraucher- und Umweltverbänden sowie Kommunen und dem Handel die Landesregierung beraten. (jst)
stats