Rückzug

Alexander Bonde gibt auf


Alexander Bonde wird seinen Schreibtisch im Ministerium räumen.
-- , Foto. Ministerium
Alexander Bonde wird seinen Schreibtisch im Ministerium räumen.

In einer Mitteilung auf Facebook teilt Bonde (Bündnis 90/Die Grünen) heute mit: „Die öffentlichen Spekulationen und Gerüchte über unser Privatleben nehmen für meine Familie, meine Kinder, meine Frau und mich ein unerträgliches Maß an. Ich habe deshalb gerade Ministerpräsident Kretschmann Folgendes mitgeteilt: Meine Frau und ich haben gemeinsam entschieden, dass ich für ein Ministeramt im nächsten Kabinett nicht zur Verfügung stehe. Ich bin bei Bedarf bereit weiter Verantwortung für das Land zu übernehmen, aber nicht in der ersten Reihe als Minister."

Bonde ist wegen einer mutmaßlichen persönlichen Affäre in die Schlagzeilen geraten. Die Grüne Kommunalpolitikerin Kerstin Lamparter hatte am vergangenen Donnerstag via Facebook mitgeteilt, eine mehrjährige Affäre mit dem verheirateten Bonde gehabt zu haben.

Hauck als Landwirtschaftsminister im Gespräch

Alexander Bonde war für einen wichtigen Ministerposten in der neuen grün-schwarzen Regierung gehandelt worden. Im Gespräch war die Leitung des Finanzministeriums, das künftig die Grünen übernehmen wollen. Dafür geben sie das Landwirtschaftsministerium, das bisher Bonde leitete, an den Juniorpartner CDU ab. Bonde hatte in den Koalitionsverhandlungen die Arbeitsgruppe ländliche Entwicklung geleitet und war Mitglied der zentralen Arbeitsgruppe, die alle Ergebnisse sammelte und zentral die neue Regierung zusammenstellt. Als Landwirtschaftsminister werden nun Peter Hauk (CDU) große Chancen eingeräumt. Hauck war vor 2011 schon einmal Agrarminister. (da)

stats