Biodiesel

Argentinien verklagt die EU


Die Südamerikaner fordern eine Untersuchung der Welthandelsorganisation (WTO). Nach ihrer Auffassung wird die Erzeugung von Biodiesel in der EU im Rahmen der Klimapolitik auf unzulässige Weise subventioniert.

Argentinien und die EU haben nun 60 Tage Zeit, um ihre Argumente auszutauschen. Kommen sie zu keiner Lösung wird ein Streitschlichtungsverfahren vor der WTO eröffnet. Die EU prüft ihrerseits gerade ein Antidumpingverfahren gegen Biodieselexporte aus Argentinien.

Die EU kritisiert vor allem hohe Ausfuhrsteuern für die Rohstoffe der Biodieselerzeugung, mit denen Argentinien die Verarbeitung im eigenen Land schützt. Außerdem klagt die EU ebenfalls vor die WTO gegen generelle Beschränkung aller Einfuhren in Argentinien. (Mö)
stats