Neuaufstellung

Aus Nachhaltig wird Modern

Vier von fünf Aufsichtsratsmitgliedern (vlnr.):Hans Jürgen Müller, Dr. Helmut Schramm, Michael Hess, Armin Thur
-- , Foto: FML
Vier von fünf Aufsichtsratsmitgliedern (vlnr.):Hans Jürgen Müller, Dr. Helmut Schramm, Michael Hess, Armin Thur

Die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL) wird abgelöst durch das Forum Moderne Landwirtschaft e.V. (FML). Sie soll eine Plattform für die Agrarbranche bieten, um sich hinsichtlich Information und Kommunikation mit der Gesellschaft „moderner, offensiver und sichtbarer" aufzustellen, heißt es zur neuen Konstruktion.

In dieser Woche hat die Mitgliederversammlung der bisherigen FNL der Neuausrichtung zugestimmt. Konkrete Inhalte und Strategien sollen noch bekannt gegeben werden. Neu ist der Aufsichtsrat, dem zunächst fünf Personen angehören. Aufsichtsratsvorsitzender wird Dr. Helmut Schramm von Bayer Crop Science, sein Stellvertreter Armin Thur, Bundesverband für Tiergesundheit. Weitere Mitglieder sind Michael Hess, BASF SE, Hans-Jürgen Müller, K+S Kali GmbH, und Dr. Thomas Kirchberg, Südzucker AG.

Im Vorstand des neu konzipierten Vereins haben auch weiterhin die drei Zentralverbände der Landwirtschaft die Führung inne, vertreten durch Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Carl-Albrecht Bartmer, Präsident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft und Manfred Nüssel, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes.

„Mit der neuen Struktur und dem neuen Namen wollen wir ein Zeichen für den Aufbruch setzen", sagte Joachim Rukwied, zukünftiger Vorsitzender des Forums, anlässlich der Neukonzeption. Dr. Helmut Schramm, Vorsitzender des Aufsichtsrates, ergänzte: „Wir werden zukünftig noch mehr Kommunikationselemente miteinander verzahnen und die Mitglieder eng an die Organisation binden." (db)
stats