Tierschutz

Aus für Tierversuche für Kosmetik


Der Tierschutz rückt auf der Prioritätenliste der EU weiter nach oben. Nach mehr als 30 Jahren ist die letzte Stufe des hart umkämpften Tierversuchsverbots für die Herstellung von Kosmetika Wirklichkeit geworden, berichtet der Deutsche Tierschutzbund (DTB), Bonn. Mit Wirkung ab heute dürfen in den Ländern der EU keine Kosmetika vermarktet werden, für deren Herstellung weltweit Tierversuche welcher Art auch immer durchgeführt wurden. Das Verbot habe bis zum Schluss auf der Kippe gestanden, so der DTB. Der Vorgänger des jetzigen EU-Gesundheitskommissars Tonio Borg, John Dalli, habe beabsichtigt, mit formalen Tricks ein rechtsgültiges Verbot noch länger hinauszuzögern. Aber der Widerstand des DTB und anderer Organisationen habe Wirkung gezeigt, heißt es. Dalli war als EU-Gesundheits- und Verbraucherschutzkommissat nach Korruptionsvorwürfen im oktober 2012 zurückgetreten.

Das aktuelle Verbot sei erstmals 1993 in einer EU-Richtlinie angekündigt worden und sei eine Initialzündung für viele positive Entwicklungen in diesem Bereich gewesen. Tierversuchsfreie Methoden auch für die Prüfung anderer Chemikalien und Produkte seien dadurch aufgewertet worden, so der DTB. (jst) 
stats