Glyphosat

Ausschuss entscheidet über Fristverlängerung


Am Montag und Dienstag der kommenden Woche tagt der Ständige EU-Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel. Die Experten aus den Mitgliedsstaaten werden sich dann auch mit dem Thema Glyphosat beschäftigen. Erwartet wird, dass die am 31. Dezember 2015 auslaufende Zulassung befristet verlängert wird. Die erneute Genehmigung von Glyphosat sollte ursprünglich in diesem Jahr erfolgen. Da sich die Arbeit in den verschiedenen beteiligten Behörden und der EU-Kommission verzögert hat, wird der Re-Registrierungsprozess Glyphosat länger dauern. Die Kommission schlägt deshalb dem Ausschuss vor, die Zulassung befristet zu verlängern, um Zeit für eine endgültige zu gewinnen.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) kritisiert diese Ankündigung. „Es ist inakzeptabel, dass die EU-Kommission Europas Bevölkerung weiter einer Substanz aussetzen will, die von der WHO als 'wahrscheinlich krebserzeugend' eingestuft wurde“, erklärte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. (SB)
stats