Das Problem der stark gesunkenen Milchauszahlungspreise werde auch von Bundesagrarminister Christian Schmidt „verdrängt, ja fast verleugnet", heißt es in einem internen Schreiben des Bundes der deutschen Milchviehhalter (BDM), welches agrarzeitung.de vorliegt. Der BDM befinde sich mitten in der Planung für eine große Protestaktion, heißt es darin weiter.

Voraussichtlich ab dem 7. September soll eine bundesweite Staffelfahrt stattfinden. Zielort aller Routen soll München sein. Ein Ziel der Aktion sei es, dem früheren Bundesagrarminister und jetzigen Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer die Botschaft zu vermitteln, dass er jetzt endlich in Berlin und Brüssel „auf den Tisch haut" und klar macht, dass es so nicht weiter gehen können. Seit seinem Wechsel nach München vor sechs Jahren würden die Milcherzeuger bereits die dritte Milchmarktkrise erleben. „Jetzt reicht's !", so der BDM in seiner internen Information. (jst)
stats