Ukraine

BMEL empfängt neuen Botschafter


Die Land- und Ernährungswirtschaft seien derzeit in der Ukraine die einzigen Branchen mit Wachstumserfolgen, so der Parlamentarische Staatssekretär im BMEL, Peter Bleser, im Vorfeld des heutigen Treffens. Der Agrarsektor spiele eine Schlüsselrolle in dem Land und besitze aufgrund der natürlichen Bedingungen enorme Agrarpotenziale. Die bereits in der Vergangenheit zu deren Erschließung durch Deutschland gewährte Unterstützung werde gegenwärtig noch ausgebaut, so Bleser. Damit leiste das BMEL einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit ukrainischer Agrarunternehmen, heißt es weiter.

Derzeit sei Deutschland mit drei bilateralen Kooperationsprojekten in der Ukraine engagiert. Über den Deutsch-Ukrainischen Agrapolitischen Dialog (APD) werde bereits seit dem Jahr 2006 Unterstützung und Beratung für Entscheidungsträger im Landwirtschaftsministerium sowie im Parlament geboten, erläutert das BMEL. Das 2008 eingerichtete Deutsche Agrarzentrum Ukraine (DAZ) sei eine Einrichtung für die berufliche Fortbildung und über ein weiteres Programm werde Absolventen und jungen Fachkräften die Möglichkeit für vier- bis sechsmonatige Praktika in Agrarunternehmen in Deuschland angeboten. (jst)
stats