Auf einer Kundgebung des Landesteams des BDM in Schwerin sprach sich Backhaus für geänderte Rahmenbedingungen für die Milchviehhalter aus. Statt einer Andienungspflicht in Genossenschaften sollten nach Vorschlägen des BDM feste vertragliche Regelungen für Preis und Menge eingeführt werden. Diesen Aspekt werde er mit seinen Kolleginnen und Kollegen auf Bundes- und Landesebene erörtern, heißt es in einer Mitteilung des Agrarministeriums in Schwerin. Auch fordere er zusätzliche Initiativen des Bundes sowie der EU-Kommission, habe Backhaus geäußert.

Sein Bundesland habe bereits vor allen anderen Länder reagiert. So würden in Mecklenburg-Vorpommern ansässige Milcherzeuger mit Liquidätshilfen der Landwirtschaftlichen Rentenbank, einem Bürgschaftsprogramm des Landes, bei der Stundung von Steuer- sowie Pachtzahlungen entlastet. (jst)
stats