Litauen

Bauernpartei gewinnt die Wahlen

Der Bund aus Bauern und Grünen erhält im 2. Wahlgang 51 von 141 Sitzen im litauischen Parlament. Die Konservative Partei, die nach dem 1. Wahlgang noch als wahrscheinlicher Sieger gehandelt wurde, musste jetzt eine Niederlage einstecken. Die Konservativen bekommen lediglich 31 Sitze. Untergegangen sind Sozialdemokraten mit nur noch 17 Sitzen im Parlament. Der Bund aus Bauern und Grünen ist traditionell auf ländliche Regionen ausgerichtet, scheiterte bisher aber häufig an der 5 Prozent-Hürde. Jetzt punktete die Partei mit dem Versprechen von Wachstum und höheren Löhnen, um vor allem die Abwanderung von jungen Litauern einzudämmen. Vorsitzender der Bauernpartei ist Ramunas Karbauskis. Er ist nicht nur Politiker sondern auch Besitzer eines führenden litauischen Agrarunternehmens, der „Agrokoncernas Group", die Landwirte vor allem mit Betriebsmitteln versorgt. (Mö)    
stats