Ab dem 4. Januar 2016 können Marktteilnehmer aus der EU Anträge für Beihilfen zur privaten Lagerhaltung (PLH) von Schweinefleisch stellen. Das geht aus dem Amtsblatt der EU-Kommission vom 14. Dezember hervor. Die Fördergelder liegen je nach Teilstück und Einlagerungsdauer zwischen 168 und 364 €/t. Eingelagert werden kann das Schweinefleisch für eine Dauer von 90, 120 oder 150 Tagen. Eine frühzeitige Auslagerung nach zwei Monaten ist möglich, wenn die Ware in Drittstaaten exportiert werden soll. (az)
stats