EU-Fleischmärkte

Beobachtungsstelle nimmt Arbeit auf


Die Beobachtungstelle besteht aus einer regelmäßig aktualisierten Internetseite mit Markdaten und Kurzfristanalysen. Außerdem nimmt unter der Leitung der EU-Kommission eine Expertengruppe ihre Arbeit auf. Die Gruppe besteht aus einer Abteilung für Schweinefleisch und einer Abteilung für Rind- und Kalbsfleisch. In den Gruppen sind jeweils 16 Experten aus EU-Agrarverbänden vertreten. Die Mitglieder wurden unter anderem aus den Brüsseler Verbänden der Landwirte, der Genossenschaften, der Junglandwirte, der Futtermittelhersteller, des Fleischhandels, der Schlachthöfe und der Fleischverarbeiter ausgesucht. Die Gruppen sollen sich drei Mal im Jahr treffen. (Mö) 
stats