Großes Potenzial

Bioenergie liefert Wärme

Bioenergieanlagen decken in Deutschland den Heizenergiebedarf von fast zehn Mio. Haushalten. Rund 90 Prozent des Anteils erneuerbarer Energien im Wärmesektor werden aus Biomasse gewonnen.

„Die Bioenergiebranche ist für die anstehende Heizperiode bestens gerüstet", versichert Helmut Lamp, Vorsitzender des Vorstandes des Bundesverbandes Bioenergie (BBE). Horst Seide, Präsident des Fachverbandes Biogas, verweist auf die Partizipationsmöglichkeiten an Biogaswärme: „Viele Wohnhäuser, Schulen, Turnhallen und Schwimmbäder sind bereits über Nahwärmeleitungen an Biogasanlagen angeschlossen." Über Energiegenossenschaften profitierten sowohl Anlagenbetreiber als auch Wärmenutzer von einer sicheren und preiswerten Versorgung.

Insgesamt stellen Biogasanlagen, Holzheizkraftwerke, Biomasseheizungen und andere Bioenergieanlagen etwa 117 Terawattstunden Wärme pro Jahr bereit, vor allem für die Versorgung von Wohngebäuden, Büros, Schulen und Schwimmbädern oder die Industrie.

Damit ist das Potenzial nach Ansicht beider Verbände allerdings noch lange nicht ausgeschöpft. In der Politik werde seit Langem debattiert, wie die stockende Energiewende im Wärmesektor angekurbelt werden kann. „Nur mit einem weiteren nachhaltigen Ausbau der Bioenergienutzung ist das Ziel der Bundesregierung, den Anteil erneuerbarer Energien im Wärmesektor bis 2020 auf 14 Prozent zu heben, zu erreichen", unterstreicht Lamp. (Sz)
stats