Die Erhebung der Börsensteuer in elf Ländern der Eurozone ist ungewiss. Die Staaten, darunter Deutschland, Frankreich und Italien, könnten ihr selbst gestecktes Ziel einer politischen Einigung bis Ende dieses Jahres nicht halten, berichtet das Handelsblatt in seiner heutigen Ausgabe unter Berufung auf EU-Diplomaten.

Zu den ungelösten Problemen gehörten unter anderen die Fragen, wie Derivate bewertet werden und ob das Ausgabe- oder das Ansässigkeitsprinzip bei der Erhebung der Finanztransaktionssteuer gelten solle. (az)
stats