Milcherzeuger

Bürgschaftsprogramm startet im Januar

Ab 2. Januar 2017 können bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank Bürgschaften für Liquiditätssicherungsdarlehen an Milchviehbetriebe beantragt werden. Das bis Ende 2018 befristete Förderangebot des Bundes soll Milchviehbetrieben den Zugang zu Liquiditätssicherungsdarlehen erleichtern, teilt die Rentenbank mit.

Der Darlehenshöchstbetrag beträgt 300.000 € je Betrieb, die Bürgschaftsquote liegt bei 50 Prozent. Die Laufzeit der Bürgschaft entspricht der des verbürgten Darlehens. Anträge auf Bürgschaften stellen die Hausbanken der Betriebe bei der Rentenbank. (SB)
stats