Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat diese Woche entschieden, dass einige Teile des JKI in Berlin-Dahlem zusammengeführt werden. Das trifft vor allem den Standort im brandenburgischen Kleinmachnow, dem damit das Aus droht.

Ausschlaggebend für die Entscheidung, die sowohl von der Koalition wie auch von SPD und Grünen getragen wurde, war der mehr als 100-jährige Versuchsbetrieb auf dem Gelände in Berlin-Dahlem mit einem bestehenden Versuchsfeld und in Deutschland einzigartigen Versuchseinrichtungen. Die Abgeordneten gaben außerdem an, dass der Weiterbetrieb der Institute in Berlin weniger Steuergeld koste.

Hauptsitz des JKI ist Quedlinburg in Sachsen-Anhalt. Es hat 15 Institute, die derzeit an elf Standorten in Deutschland verteilt sind. (sta)

stats