Niedersachsenwahl

CDU beansprucht Agrarministerium

In Niedersachsen liefern sich CDU und SPD ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die jüngsten Umfragen zur Landtagswahl jetzt am Sonntag sehen Ministerpräsident Stephan Weil und die Sozialdemokraten knapp vorn. Herausforderer Bernd Althusmann kämpft im Wahlkampfendspurt besonders um Stimmen aus der Landwirtschaft. Wenige Tage vor der Wahl veröffentlicht die CDU Zeitungsanzeigen, in denen Althusmann den Land- und Forstwirten „Unterstützung und keine ideologischen Hürden“ verspricht.

Barbara Otte-Kinast soll das Landwirtschaftsministerium übernehmen.
-- , Foto: CDU
Barbara Otte-Kinast soll das Landwirtschaftsministerium übernehmen.
Eindeutig positioniert sich der CDU-Politiker zu einer Personalie: „Das Landwirtschaftsministerium bekommt eine kompetente CDU-Ministerin. Dieses Haus steht nicht zur Debatte.“ Als Agrarexpertin im CDU-Schattenkabinett soll Barbara Otte-Kinast Nachfolgerin von Christian Meyer (Grüne) werden. Die Vorsitzende des Niedersächsischen Landfrauenverbandes Hannover ist gelernte Hauswirtschafterin und führt mit ihrem Ehemann einen Milchviehbetrieb. Althusmann verspricht außerdem die Abschaffung der Gebühren für anlasslose Kontrollen in der Land- und Ernährungswirtschaft, einen Abbau von Bürokratie und ein Hofnachfolgerprogramm.

In der aktuellsten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen kommt die SPD auf 34,5 Prozent, die CDU auf 33 Prozent, FDP und Grüne jeweils auf 9 Prozent, die AfD auf 7 Prozent und die Linke auf 5 Prozent. Bei einem solchen Ergebnis könnten weder CDU und FDP noch SPD und Grüne eine Regierung bilden. Rechnerisch möglich wären eine große Koalition und Dreierbündnisse aus SPD, FDP und Grünen oder CDU, FDP und Grünen. (SB)
stats