Bayerischer Landtag

CSU gegen Glyphosat-Verbot


Entsprechende Anträge von SPD und Grünen wies die CSU im Umweltausschuss des Landtags ab. Die SPD warf der CSU daraufhin vor, den Freistaat weiter mit dem Mittel „vergiften" zu wollen. Die Grünen-Abgeordnete und Agrarsprecherin, Rosi Steinberger, erklärte unter Verweis auf Daten der bayerischen Staatsregierung, dass in 60 Prozent der kleineren Fließgewässer inzwischen Glyphosat nachweisbar sei. Empfholen wurde allerdings, das glyphosathaltige Spritzmittel „Round up" außerhalb der Landwirtschaft nicht mehr anzuwenden.

Im Herbst dieses Jahres hat die  Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) - eine Untergliederung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) - den Wirstoff als „wahrscheinlich krebserregend" eingestuft. (HH)
stats